"...wie im Film!?" - Muslimische Vielfalt in Berlin - Filme und Gespräche

28. Februar bis 09. März 2013
"...wie im Film!?" Muslimische Vielfalt in Berlin - Filme und Gespräche
Zum ersten Mal lädt die Veranstaltungsreihe „...wie im Film?!" Muslimische Vielfalt in Berlin vom 28. Februar bis 9. März 2013 dazu ein, angeregt durch fiktionale und dokumentarische Filme, Facetten muslimischer Vielfalt und des Zusammenlebens in Berlin zu betrachten, und in Gesprächsrunden aktuelle Themen, Chancen und Potentiale sowie kontroverse Standpunkte gemeinsam zu diskutieren.

Filme können vielfältige Perspektiven und Positionen aufzeigen und durch Geschichten und Bilder komplexe Sachverhalte vermitteln. Sie ermöglichen Einblicke in die Lebenswelten anderer, werden aber vom einzelnen Betrachter ganz unterschiedlich wahrgenommen und rufen sehr persönliche Bilder und Erfahrungen hervor. Hierauf aufbauend sind Berliner Filmemacher, Repräsentanten diverser muslimischer Gemeinschaften in Berlin, Kunst– und Kulturschaffende sowie Vertreter aus Politik und Gesellschaft eingeladen, im Anschluss an die Filmvorführungen ihre Sichtweisen zu teilen und sie mit dem Publikum zu diskutieren.

Indem die Filmreihe  „...wie im Film“ unterschiedliche Orte der Stadt verbindet, eröffnet sie neue Blickwinkel  und ermöglicht eine offene Herangehensweise an Themen, die Menschen in einer Stadt wie Berlin täglich bewegen. So geht es um Kunst und Musik als Ausdrucksmittel für (junge) Menschen, um die Auswirkungen der Ereignisse des 11. September 2001 als Zäsur für viele Muslime weltweit und auch in Berlin, aber auch den Umgang von Muslimen mit dem Tod. Um Bewältigungsstrategien Berliner Jugendlicher, die mit Abschiebung und anderen Extremsituationen konfrontiert sind, und um das Lebensgefühl von Menschen in Zeiten transnationaler Zugehörigkeit.

Das Kuratorium

Die Filme und Podiumsgäste der Veranstaltungsreihe wurden durch ein Kuratorium, bestehend aus Berliner Experten im Bereich Film und Gesellschaft ausgewählt, das tiefgreifende Einblicke in aktuelle Film-Erscheinungen und wichtige Themen der Zeit mitbringt.
Wir danken:
Samir Nasr (Regisseur)
Alex Moussa Sawadogo (Kunsthistoriker, Kulturmanager, Film und Tanzkurator)
Dr. Riem Spielhaus (Islamwissenschaftlerin)
Betul Yilmaz (Mitglied Aktionsbündnis muslimischer Frauen e.v.)
herzlich für die wertvollen Anregungen, ihr großzügiges Engagement und ein vielversprechendes Programm!

Mit freundlicher Unterstützung der Kulturverwaltung von Berlin.